Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet.     Datenschutz & Cookies

OK
WIEN MITTE.
BEWEGT DIE
STADT.
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
WIEN MITTE.
BEWEGT
DIE STADT.
WIEN MITTE.
BEWEGT
DIE STADT.
WIEN MITTE.
BEWEGT
DIE STADT
WIEN MITTE.
BEWEGT
DIE STADT.
WIEN MITTE.
BEWEGT
DIE STADT.
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM

Volltextsuche

WIEN MITTE.
BEWEGT DIE
STADT.
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
Fünf in 22 1220 Wien mehr »
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
Trienna Living 1030 Wien mehr »
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
Parkside 1020 Wien mehr »
WIEN MITTE.
BEWEGT
DIE STADT.
WIEN MITTE.
BEWEGT
DIE STADT.
WIEN MITTE.
BEWEGT
DIE STADT
WIEN MITTE.
BEWEGT
DIE STADT.
WIEN MITTE.
BEWEGT
DIE STADT.
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
Frauenheimgasse 1120 Wien mehr »
IDEEN
BRAUCHEN
RAUM
Wohnungen Referenzen

Volltextsuche

Eva Dranaz, Jochen Fill / Mauer (2010)

Eva Dranaz und Jochen Fill vom Designstudio 3007 waren mit der Konzeption und Umsetzung der ersten beiden Sujets betraut, bevor die BAI Kunstschaffende zur Serie „Künstler zu ‚Ideen brauchen Raum‘“ eingeladen hat.
So wie im Theater der rote Vorhang zur Seite geschoben wird, um die Aufmerksamkeit auf das Geschehen auf der Bühne zu lenken, sind es im Zusammenhang mit der BAI zwei Betonmauern, die von zwei Frauen- und zwei Männerhänden auseinandergeschoben werden. Das Dahinterliegende obliegt der Vorstellung der Betrachter_innen. Das kraftvolle Öffnen der Mauerspalte steht als Sinnbild für die Bereitschaft, Unmögliches möglich zu machen, Neues zu schaffen und Ideen Raum zu geben.

 

BAI Dranaz Fill Image
BAI




© 2017 BAI



BAI









BAI